krautiger Duft, herb-bitteres Aroma

Mönchspfeffer

Mönchspfeffer war wegen dem Geschmack und der Heilwirkung bei den Mönchen im Mittelalter sehr beliebt. Auch heute wird das leicht pfeffrige Gewürz in der marokkanischen Küche und als Heilmittel verwendet.

Mönchspfeffer kommt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum und wurde in Deutschland erstmals im Mittelalter von Mönchen kultiviert. Die Strauchpflanze wurde vornehmlich in Klostergärten angebaut und durch die angebliche lusthemmende Wirkung auch Keuschbaum oder Kauschlamm umgangssprachlich genannt. Aus diesem Grund schätzen die Mönche neben den Geschmack auch hauptsächlich diese Wirkung.

Eigenschaften

Aroma Frisch und herb-bitter, krautiger Duft
Mission Abwechslung in der Küche
Ideal für Rustikale Gerichte mit Lamm, Geflügel und Gemüse

 

Heute wird der Mönchspfeffer als Heilpflanze bei Frauenleiden und als beruhigende Wirkung auf den Hormonhaushalt verwendet.

Pfeffrige Akzente mit einem frischen Geschmack

Früher ersetzte er den teuren Pfeffer und gab den Speisen einen ähnlich pfeffrigen Geschmack. Heute ist er bei uns als Gewürz in Vergessenheit geraten jedoch in den Ursprungsländern, dem östlichen Mittelmeer und dem Kaukasus, wird Mönchspfeffer weiterhin in der Küche eingesetzt. Vor allem als ein der 27 Zutaten ist Mönchspfeffer in der marokkanischen Gewürzmischung Ras el Hanout zu finden.

Die hellbraunen runden Körner mit dem aromatischen krautartigen Duft geben den Speisen einen neuen zart aromatischen Geschmacksakzent. Das frische herb-bittere Aroma schmeckt besonders gut zu Kartoffel- und Eierspeisen und gibt gegrillten oder gebratenen Lamm und Geflügel sowie gegartem Gemüse eine angenehme Note.

Um das Aroma voll auszukosten sollte der Mönchspfeffer frisch mit dem Mörser zerstoßen werden und am Ende der Garzeit die Speise verfeinern.

www.shutterstock.com

Autor des Textes

Iris Lange

Iris Lange ist Ökotrophologin & Köchin und hat Ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht. Als Redakteurin, Rezeptentwicklerin und Foodstylistin kann Sie ihre Begeisterung fürs Essen genüsslich auskosten.

Mehr Geschichten

Die Lieblingssuppe aus Osteuropa

Comeback der Soljanka

Wenn es ein Gericht gibt, das ein Comeback erleben sollte, ist es die Soljanka. Wer sie aus der Kindheit kennt, wird sie lieben. Wer sie noch nicht kennt: Unbedingt probieren! Es lohnt sich!
Last Minute: Perfekte Grillwürze

Grillen

Feierabend! Jetzt Fleisch kaufen, Würzmischung vorbereiten, entspannt auf der Grillparty erscheinen und schließlich ein großes Lob von glücklichen Grillern einheimsen! Mit der richtigen Würzmischung ein Kinderspiel.
Kaufen

Mönchspfeffer

Hellbraune Körner, aromatischer krautiger Duft, frisches herb-bitteres Aroma, passt frisch zerstoßen zu Lamm, Geflügel und Gemüse

25 g

– 6,90 Euro –

(27,60 Euro pro 100 g)

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Wichtig zu wissen
ribbon-arrow-left1
ribbon-right