Feurig und vielseitig

Chili

Feurig und vielseitig

In einem herzhaften Chili con carne, einer feurigen mexikanischen Mole mit schokoladiger Note oder als süß-scharfes Erlebnis in Chili-Schokolade: Die scharfen Chilischoten kommen vielfach zum Einsatz.

Wir lieben Chilischoten - sei es in Chili con carne oder in Mole, der dunklen scharfen mexikanischen Sauce, die Chili mit Schokolade verbindet und die besonders gut zu Geflügel passt. Und Schokolade pur in Kombination mit Chili? Immer wieder ein tolles Erlebnis.

Kochen mit Chili bedeutet: Experimentieren mit Aromen und stufenweises Dosieren!

Chilischoten geben feurige Schärfe an Gerichte und sorgen je nach Sorte für andere Geschmacksnuancen. Da jede Chilischote ihren eigenen Schärfegrad mitbringt, sollte man bei jedem Kochen mit Chili die Dosierung vorsichtig aufs Neue testen: Erst wenig Chili ans Essen geben, probieren, gegebenenfalls etwas nachdosieren, wieder probieren und so weiter.

Allgemein lässt sich sagen, dass kleine Chilischoten schärfer schmecken als ihre größeren Verwandten. Der Wirkstoff Capsaicin, der den Chilischoten ihre Schärfe verleiht, steckt hauptsächlich in den Kernen, Trennwänden und im Öl der Schoten. Das Capsaicin wirkt nicht auf die Geschmacksrezeptoren, sondern auf Wärme- und Schmerzrezeptoren, so entstehen die besonderen Sinneswahrnehmungen, die wir mit Chili verbinden.

Die Chilisorte Bird's Eye hat leuchtend rote Früchte und zählt zu den schärfsten Chilisorten. Neben ihrer schneidenden Schärfe bringen Bird's Eye Chilis ein blumiges Aroma mit, das vor allem in asiatischen Gerichten gut zur Geltung kommt. Die getrockneten Schoten können Sie im Ganzen mitkochen, zu Pulver vermahlen oder im Mörser grob zu Flocken zerkleinern.

Eine ganz besondere und mildere Chilisorte kommt aus Frankreich: Piment d’Espelette. Die Früchte sind leuchtend rot und dünnwandig. Das atlantiknahe Klima des Anbaugebiets verleiht dieser Chili-Art einen besonders aromatischen Geschmack. Ihr mildes Feuer kommt besonders in Pulverform gut zur Geltung.

Zum Autor

Christina Zimmer studierte Ökotrophologie an der Universität in Kiel und begibt sich nun mit diesem Wissen auf eine kulinarische Reise. Neben dem Interesse an Kochen und Genuss steht für sie das Thema Verbraucherinformation im Mittelpunkt.

Mehr Geschichten

Pfeffer

Der Küchenallrounder

Pfeffer gehört zur Grundausstattung einer Küche. Sein leicht scharfer und würziger Geschmack verfeinert viele Gerichte.
Anrösten und Mörsern

Gewürze wie aus 1001 Nacht

Der wunderbare Duft von Gewürzen steigert die Vorfreude aufs Essen. Mit Pfanne und Mörser entlocken Sie den Gewürzen die volle Kraft ihrer Aromen und sorgen für noch mehr Geschmack.
Wichtig zu wissen
ribbon-arrow-left1
ribbon-right