D.I.Y. Tipps für Salz-Gewürzmischungen

D.I.Y. Tipps für Salz-Gewürzmischungen

Do it Yourself: Gewürze und Salz sind fix gemischt. Das schmeckt toll und sieht auch noch schön aus. Lassen Sie Ihrer Kreativität mit Salzen und Gewürzen freien Lauf. Das macht nicht nur großen Spaß, sondern man hat auch immer ein schönes kleines Geschenk oder Mitbringsel griffbereit.

Als Mitbringsel bei einer Einladung zum Essen, als Geschenk für Freunde und Kollegen oder einfach als Dekoration in der Küche: Eine Salz-Gewürzmischung kommt immer gut an. Schön verpacken lässt sich die Zusammenstellung zum Beispiel in einem durchsichtigen Tütchen oder in einer Salzmühle. Zum Nachwürzen können Sie die Mischungen einfach am Tisch in kleinen hübschen Schälchen anbieten.

Für jeden Geschmack lässt sich eine individuelle Mischung gestalten. Es lohnt sich, die Rezepte zu notieren - denn vielleicht kommt diese eine Mischung ja so gut an, dass Sie sie wieder herstellen möchten. Natürlich können Sie auch mit jedem Mischvorgang neue Zutaten dazu nehmen oder die Mengen variieren. So kommen immer wieder neue Geschmacksnuancen hervor, die den Speisen einen neuen Dreh geben.

Die Mischung macht's

Bevor Sie sich die Zusammenstellung einer Mischung überlegen Sie, welchen Effekt Sie erzielen möchten. Für welche Speisen soll sich die Mischung eignen? Soll die Mischung übers Essen gestreut werden oder soll sie in einer Gewürzmühle verschenkt werden? Welche geschmackliche Richtung soll sie haben? Zum Beispiel orientalisch, mediterran, fruchtig oder feurig? Überlegen Sie dann, mit welchen Grundbausteinen an Salz, Gewürzen, Kräutern und Blüten Sie dies am besten erreichen können.

Eine schön dekorative fruchtig-pfeffrige Mischung zum Streuen oder Mahlen entsteht mit grobem Meersalz, rosa Pfefferbeeren, weißem Pfeffer und Hibiskusblüten. Das Meersalz - und deshalb die gesamte Mischung - eignet sich für die Salzmühle und schmeckt zu Pasta- und Reisgerichten sowie zu hellen Saucen und Suppen.

Fruchtig-pfeffrige Mischung:
Atlantiksalz, Rosa Pfefferbeeren, weißer Pfeffer, Hibiskusblüten

Wird die Mischung direkt vor dem Servieren über die Speisen gemahlen, wird sie zum geschmackvollen Hingucker: Das Meersalz bringt Rosa-Nuancen mit, die Blüten sind runkelrot und schmecken fruchtig-säuerlich, die Pfefferbeeren ebenfalls leicht herb und fruchtig-pfeffrig und leuchten rötlich-pink, der weiße Pfeffer rundet die Mischung mit seiner aromatischen Schärfe ab.

 

klassische Pfeffermischung:
Schwarzer Pfeffer, Rosa Pfefferbeeren, weißer Pfeffer, Atlantiksalz

Eine klassische Pfeffermischung aus schwarzem, weißen und rosa Pfeffer kommt in Verbindung mit groben Meersalz sehr gut in der Mühle zur Geltung und kann zum Würzen von gegrilltem Fleisch, Fisch und Gemüse verwendet werden.

Blumig-herbe Mischung:
Lavendelblüten, Atlantiksalz

Für besondere Geschmackserlebnisse können Meersalz und getrocknete Lavendelblüten zusammen in einem Mörser oder Blitzhacker zerkleinert oder zermahlen werden. Die blumig-herb schmeckende Mischung ist zum Würzen von Lammfilet und Risotto oder einfach als Finish zum Streuen ein Highlight und duftet nach Provençe.

Frische und fruchtige Mischung:
Fleur de Sel, getrockneter Limetten-, Orangen- oder Zitronenschale

Für eine frische und fruchtige Salzvariante kann Fleur de Sel mit im Ofen getrockneter Limetten-, Orangen- oder Zitronenschale vermischt werden. Diese Kombination schmeckt klasse an gegrilltem Fisch, Meeresfrüchten, Salat oder Geflügel.

Asiatische Mischung:
Chili, Koriander, Szechuanpfeffer, Kurkuma

Asiatisch wird es mit Chili, Koriander, Szechuanpfeffer und Kurkuma. Hier kann als Salz das Murray River Salz oder Fleur de Sel verwendet werden. Beide Salze sollten aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht in die Mühle. Deshalb einfach die Gewürze zerstoßen bzw. mahlen und dann mit dem Salz vermengen. Als Gewürmischung für im Wok gegartes Gemüse, Garnelen oder Rindfleischstreifen schmeckt das Ganze feurig-scharf und prickelnd-frisch.

Zum Autor

Iris Lange

Iris Lange ist Ökotrophologin & Köchin und hat Ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht. Als Redakteurin, Rezeptentwicklerin und Foodstylistin kann Sie ihre Begeisterung fürs Essen genüsslich auskosten.

Mehr Geschichten

Grillen

Orientalisch Grillen

Bei der letzten Grillparty habe ich es ausprobiert und das Fleisch exotisch-orientalisch gewürzt. Es schmeckte herrlich - auch die Gäste waren begeistert!
Schoko und Minze

Coole Minze trifft auf Schokolade

Minze, das coole Kraut, ist besonders in der süßen Küche sehr beliebt. Sie verleiht Desserts und Gebäck eine herb-würzige Frische – richtig extravagant!
Wichtig zu wissen
ribbon-arrow-left1
ribbon-right