D.I.Y. Chips

Kartoffelchips

D.I.Y. Chips

Kartoffeln, Öl und spicy Gewürze – das sind die Zutaten für die leckersten Kartoffelchips mit denen Sie bei dem nächsten Filmabend punkten können.

Wer liebt sie nicht – Kartoffelchips sind super knusprig, geben ein crunchiges Mundgefühl und sind schön würzig. Das Tolle dabei ist, Chips können ganz leicht selber zubereitet werden. Nur zwei Grundzutaten, Kartoffeln und heißes Öl, werden benötigt und schon sind die Chips fertig. Für die richtige Würzung sorgen verschiedene Gewürze, die Sie selber zusammenstellen können, je nach Geschmack, Lust und Laune. Mit der eigenen Lieblingsgewürzmischung geben Sie so Ihren Chips geschmacklich einen besonderen Kick.

Chips zubereiten - ganz einfach!

Für ca. vier Portionen Chips werden 500 g Kartoffeln (Linda) geschält, dünn gehobelt und in eine Schüssel mit kaltem Wasser 5 Minuten ruhen gelassen. Die Kartoffeln im Sieb abtropfen lassen und im Küchentuch gut trocken tupfen. Dann reichlich Öl (Sonnenblumenöl) in einem breiten Topf erhitzen, die Kartoffeln darin in etwa vier bis sechs kleinen Portionen nacheinander knusprig goldbraun frittieren, mit einer Schaumkelle herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Fettärmer wird es, wenn die Kartoffelscheiben mit etwas Öl und den zuvor gemahlenen Gewürzen vermischt, einzeln auf ein Backblech gelegt und bei ca. 180 bis 200°C zu ca. 15 Minuten goldbraun gebacken werden.

Das Gewürz gibt den richtigen Pepp

Nach der Zubreitung können die Kartoffelchips mit der mit der Lieblings-Gewürzmischung aufpeppen. Die klassische Mischung besteht aus Meersalz und frischen schwarzen Pfeffer, dazu diese beiden Zutaten in gleichen Teilen in einem Mörser geben, zerstoßen und mit den noch warmen Chips vermengen.

Für scharfe Chips können eine Chilischote, etwas Salz, Kardamomsamen und etwas Koriander zermahlen und mit den Chips vermischt werden.

Einen frischen Kick erhalten die Chips mit gemahlenen Szechuan Pfeffer und Koriander. Herrlich sommerlich schmecken die Chips vermischt mit frisch gehackten Rosmarinnadeln und Fleur de Sel.

Tipp: Wer es bunt mag kann verschiedene Gemüsearten, wie Karotten, Topinambur, Rote Bete, Süßkartoffeln oder Pastinaken verwenden. Sie sind für Chips gut geeignet und ein Augenschmaus bei jeder Party. Dafür einfach das Gemüse in dünne Scheiben hobeln, frittieren und würzen.

Zum Autor

Iris Lange

Iris Lange ist Ökotrophologin & Köchin und hat Ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht. Als Redakteurin, Rezeptentwicklerin und Foodstylistin kann Sie ihre Begeisterung fürs Essen genüsslich auskosten.

Mehr Geschichten

Senf

Einfach & gut: Den Lieblingssenf selber machen

Senf gehört zur Weißwurst, zu Grillfleisch oder zur deftigen Brotzeit. Je nach Gericht und Geschmack kommt er mild, süß, scharf oder auch fruchtig zum Einsatz. Grundlage aller Senfsorten ist die Senfsaat, die Sie mit…
Chili

Feurig und vielseitig

In einem herzhaften Chili con carne, einer feurigen mexikanischen Mole mit schokoladiger Note oder als süß-scharfes Erlebnis in Chili-Schokolade: Die scharfen Chilischoten kommen vielfach zum Einsatz.
Wichtig zu wissen
ribbon-arrow-left1
ribbon-right